Willi Rapp

Willi Rapp, Gesang und Gitarre

 

Wilfried H. Rapp hatte schon in sehr jungen Jahren Freude an Musik. Er war Sänger im Schulchor (erst Sopran, später Bass). Als Teenager erhielt er Unterricht in klassischer Gitarre.

Unter dem Einfluß der Musik der 60er und 70er Jahre begann er das Song-Covern von Einzelinterpreten und Bands (Gesang, Gitarre, Blues-Harp) sowie das autodidaktische Erlernen von E-Bass und Schlagzeug.

1973 gründete er mit vier weiteren Amateurmusikern die Celler Band „VOLVOX“; hier war er Lead-Sänger, Drummer und Haupt-Songwriter.

Ab 1982 entwickelte er eigene Stücke als Multi-Instrumentalist (inklusive Keyboards, deren Spiel er sich ebenfalls autodidaktisch aneignete).
2001/02 und 2013/14 nahm er im Studio jeweils eine eigene CD auf (unter seinem zweiten Vornamen „Helwig“).

2016 betrieb er mit seinen verbliebenen Celler Bandkollegen das Revival der Band „VOLVOX“; die Band ist seitdem bis heute aktiv.

2019 wurde er Mitglied bei der „Northern-River-Blues-Band“ (Drochtersen) sowie bei der Cover-Band „Sound Of Best Age“ (Stade) als Gitarrist und Sänger (beide Bands sind bis heute aktiv).